Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg

Praxistag im Backhandwerk
Archivbild: Praxistag im Backhandwerk
Hammer

Die Gesellinnen und Gesellen in Waldeck-Frankenberg erhielten am 25. Februar in einer Feierstunde in Korbach ihre Gesellenbriefe. Die heimische Landtagsabgeordnete Dr. Daniela Sommer nahm an der Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft teil und zeigte so ihre Wertschätzung und Anerkennung.

„Handwerkliche Berufe erfordern nicht nur Ausdauer und Muskelkraft. Logisches Denken, Kreativität und Fingerspitzengefühl sind ebenso wichtig wie die Leidenschaft, mit seinen eigenen Händen Dinge zu erschaffen. Handwerk hat goldenen Boden, heißt es in einem alten Sprichwort – und es ist aktueller denn je!“, sagte die Sozialdemokratin und sprach ihren Glückwunsch aus. „Sie sind der Hammer! Sie sind der Motor! Handwerk ist Zukunft!“

In der Prognos-Studie „Zukunft kommt von Können“ wurden die Zukunftstrends im deutschen Handwerk aufgezeigt. Gerade Modernisierungsleistungen in einer Vielzahl von Bereichen und die Schaffung von Innovationen – auch beim Ausbau der erneuerbaren Energien und bei der energieeffizienten Wärmeerzeugung – spielt das Handwerk eine große Rolle.

Nach Schätzungen der Studie liegt das erwartete Auftragsvolumen in den nächsten Jahren im Handwerk bei rund 38.000 neuen Arbeitsplätzen im Bereich der so genannten Green Jobs. „Also wahrlich ein Bereich mit Zukunft. Handwerkerinnen und Handwerker jeglicher Art sind gefragt“, so die heimische Landtagsabgeordnete abschließend.