Equal Pay Day

Heute war viel los, aber ich habe es geschafft zwischendurch tatsächlich joggen zu gehen – quasi eine vorgezogene aktive Mittagspause
Nachmittag war ich u. a. bei den VdK Frauenvertreterinnen, um über den Equal Pay Day zu informieren. Als SPD fordern wir schon lange gleiche Löhne für gleich Arbeit, leider sind wir davon noch weit entfernt und die Gehälter von Männer und Frauen liegen 21% auseinander. Das ist ein Lohnlücke von umgerechnet 77 Tagen, deswegen wir der Equal Pay Day am 18. März dieses Jahres begangen. Angenommen Männer und Frauen bekommen den gleichen Stundenlohn: Dann steht der Equal Pay Day für den Tag, bis zu dem Frauen umsonst arbeiten, während Männer schon seit dem 1. Januar für ihre Arbeit bezahlt werden. Deutschland schneidet mit dieser Lohnlücke weltweit echt beschämend ab: Nur in Estland und der Tschechischen Republik ist die Lücke noch größer.
In diesem Jahr steht der Equal Pay Day unter dem Motto WERTSACHE Arbeit!
Lohngerechtigkeit ist möglich, wenn wir bei der Bewertung von Arbeit die gleichen Maßstäbe ansetzen – für Mann und Frau! Dafür müssen wir weiterkämpfen und derzeit brauchen wir gute und zufriedende Arbeitnehmer in ganz Deutschland in allen Sparten – und zufriedene Arbeiternehmen leisten vor allem viel und identifizieren sich mit ihrem Unternehmen: Also liebe Arbeitgeber: Ein guter Lohn zahlt sich aus!
Am 16.3 werden die Frauenvertreterinnen nun über den Equal Pay auf dem Wochenmarkt im Frankenberger Rathaus informieren. Schaut doch mal vorbei!